Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben wieder ihre Türen für Sie geöffnet!

Für Ihren Museumsbesuch ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Dies geht ganz einfach spontan durch unsere Mitarbeitenden an der Museumskasse vor Ort oder telefonisch unter 04511224242 oder per Email. Bitte nennen Sie in ihrer Nachricht unbedingt den Namen des Museums , dass Sie gern besuchen möchten.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit findet eine Kontaktdatenerfassung statt. Dafür nutzen wir die Luca-App. Ihre Kontaktdaten können Sie direkt in die App hochladen, oder Sie füllen einfach händisch unseren Kontaktbogen an der Museumskasse aus. 

Beachten Sie bitte auch die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen.

schliessen

Geförderte Projekte

2015: Erneuerung der Beleuchtung im "Begehbaren Wassertropfen"

2012: Neueinrichtung der Filmstation Wakenitz/ Trave
            Forschungsarbeit am Miozän-Delfin
            Pflege des Immengartens

2011: Touchscreen-Monitor für die Dauerausstellung „Im Reich des Wassermanns“

2010: Beleuchtung des Museumseingangs
            Anschaffung der transparenten Fensterbilder des Insektensaales

2009: Zuschuss zu der Dauerausstellung „Im Reich des Wassermanns“
            Restaurierung alter Vogelpräparate

2008: Zuschuss zur Dauerausstellung „Im Reich des Wassermanns“

2006: Spitzenfinanzierung für den Lübecker Natursteinführer „Marmor, Granit und Co“

2003: Mitfinanzierung des Walhauses

2002: Anschaffung des „Spiralus“ (für Spenden)

2001: Anlage der Immenwiese, Anschaffung des Spendenfrosches

2000: Aufstockung der Mikroskope im Studio Natur auf 10 Stück
            Anschaffung von Mikroskopiermaterialien
            Ankauf von Findlingen für den geologischen Garten
            Anschaffung von Pflanzen für den Immengarten

1999: Spitzenfinanzierung der Walbaum-Festschrift
            Anschaffung von Büchern für die Kinderbibliothek im Studio Natur

1998: Renovierung der Aquarienanlage
            Anschaffung von Pflanzen für den Immengarten

seit 1998: Finanzierung der FÖJ-Stelle