Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) im Museum

Was ist das FÖJ?

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungsjahr. Es bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich durch praktische Arbeit im Natur- und Umweltschutz zu engagieren und zu orientieren. Bewerben kann sich jede(r), der die Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Seit 1998 beschäftigt der Förderverein des Museums für Natur und Umwelt jedes Jahr eine(n) FÖJler(in). 

Die FÖJler(innen) sind im Museum in folgenden Bereichen aktiv:

  • Führungen für Schulklassen und Kindergartengruppen
  • Kindergeburtstage
  • wöchentliche Kinderkurse „Der Natur auf der Spur"
  • Ferienprogramme
  • Museumsnacht
  • Internationaler Museumstag
  • Pflege des Immengartens und der Immenwiese.
  • Wer möchte, kann ein eigenes Projekt erarbeiten und durchführen. 

Bei mehreren Seminaren treffen sich Aktive aus ganz Schleswig-Holstein zum Erfahrungsaustausch.

Bewerbung:

Interessierte Jugendliche bewerben sich bei der zentralen FÖJ-Betreuungsstelle für Schleswig-Holstein, Nordelbisches Jugenpfarramt, Plön.
Das FÖJ beginnt immer am 01. August. Bewerbungsschluss ist im Februar.
Alle Informationen gibt es unter http://oeko-jahr.de/ .

Johanna Prinz 1998-1999
Claudia Corleisen 1999-2000
Anja Schweija 2001-2002
Theresa Mennemann 2002-2003
Hanna Zwaka 2003-2004
Sarah Schweikert 2004-2005
Laurence Johanson 2005-2006
Johanna Apsitis 2006-2007
Denise Gruchot 2007-2008
Theresa Märkle 2008-2009
Katharina Mehler 2009-2010
Anne Fischer 2010-2011
Kassandra Heinke 2011-2012
Bente Eichhorn 2012-2013
Meike Schmidt 2015-2016
Neele Rickert 2016-2017
Aline Bauer 2017-2018
Lina Charlotte Stenzel 2018-2019
Mattis Bulk 2019-2020