Das Museum

Faszinierende Natur

Das Museum für Natur und Umwelt bietet auf drei Etagen spannende Einblicke in die Naturgeschichte Schleswig-Holsteins sowie in die Lebensräume und die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Lübecker Raumes. Außerdem werden wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen aktuellen Themen gezeigt. Im Mai 2008 öffnete eine komplett neu gestaltete Etage ihre Türen: „Im Reich des Wassermanns" heißt die Naturerlebnis-Ausstellung, die die heimischen Flüsse Trave und Wakenitz und die nahe  Ostsee auf spannende Weise für die Besucher präsentiert.

 

Die Natur zu verstehen und mit Freude zu vermitteln war bereits das Anliegen des Lübecker Arztes Johann Julius Walbaum, dessen Nachlass 1799 den Grundstock für das Lübecker Naturkundemuseum bildete. Damit blickt das Museum für Natur und Umwelt auf die längste Museumsgeschichte der Lübecker Museen zurück.

 

Heute bietet das Naturkundemuseum eine Fülle von museumspädagogischen Angeboten, Vorträgen, Seminaren, Ferienprogrammen, Exkursionen und Veranstaltungen an. Die Museumspädagogik ist ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit - im Zentrum steht die kompetente Vermittlung von naturkundlichem Wissen sowie die Einladung zu vielfältigem Naturerleben!

 

Erdgeschichte des Nordens, Gletscher und versteinerte Wale

Im Museum für Natur und Umwelt können die Besucher eine Zeitreise in vergangene Erdepochen unternehmen, in denen unser Land noch vom Meer oder von Eismassen bedeckt war. Viele vergangene Lebensformen sind im Museum als Fossilien zu bewundern, gefunden an der Ostsee an Steilküsten oder in Kiesgruben. Die Pampauer Wale, die vor 10 Millionen Jahren hier im Miozänmeer schwammen, sind zweifellos die prominentesten Exponate.

 

Mehrere fossile Skelette von Bartenwalen, ein kleiner Zahnwal und ein Hai konnten aus der Kiesgrube von Groß Pampau im Herzogtum Lauenburg geborgen werden. Die gezeigten Wale sind europaweit einzigartig! Faszinierend ist die Vorstellung vom belebten Miozänmeer mit verschiedenen Walarten, Haien, Schildkröten, Muscheln und Schnecken...

 

Ältere Erdzeitalter sind unter anderem mit besonders schönen großen "Dreilappern" (Trilobiten) und "Bischofsstäben" (urtümlichen Tintenfischen) vertreten. Eine Kurzgeschichte der Geologie Nordeuropas informiert über das Vordringen der Gletscher und die Herkunft von bunten Strandkieseln und Findlingen. Die Tiere der Eiszeit werden vorgestellt, allen voran der Schlutuper Riesenhirsch, ein Großsäugetier der eiszeitlichen Kältesteppe, der in Schlutup, einem Stadtteil Lübecks, entdeckt wurde. Highlights sind die außerirdischen Objekte im Eingangsbereich beim Infostand: zwei große Meteoriten, einer ermöglicht sogar einen Blick in seine innere Struktur.

 

Heimische Tiere, Gläserner Bienenstock und riesiger Pottwal

Eine ganze Museumsetage ist den wechselnden Sonderausstellungen, den heimischen Säugetieren und Vögeln - zum Beispiel einem Storchenpaar bei der Begrüßung am Nest - sowie den Insekten gewidmet. Ein "Gläserner Bienenstock" ermöglicht es, die Honigbienen bei ihren verschiedenen Tätigkeiten zu beobachten. Wie Dr. Dolittle  kann man die Sprache der Bienen im Museum verstehen: Die Bienen verständigen sich mit einer Tanzsprache und über Düfte.

 

Das „kleinste Haustier des Menschen" ist ein evolutionsbiologisches Erfolgsmodell, durch die Bestäubungsleistungen auch von enormer ökonomischer und ökologischer Bedeutung. Das  originale Skelett eines ca. 14 Meter langen männlichen Pottwals, der Dezember 1997 vor der dänischen Insel Römö strandete, ist eine riesige Attraktion! Es wurde eigens ein gläserner Anbau am Museum für Natur und Umwelt im stimmungsvollen Domhof realisiert .

 

"Im Reich des Wassermanns"

Seit Mai 2008 ist der Wassermann in Lübeck! Die neue Naturerlebnis-Ausstellung „Im Reich des Wassermanns" lässt die Besucher in die Lübecker Naturräume Wakenitz, Trave und Lübecker Bucht „eintauchen" und sie erleben. Hier bieten sich vielfältige  Lebensräume und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Es ist das einmalige Naturerbe, das die Menschen dieser Region über Jahrhunderte gestaltet haben und in der Zukunft verändern werden. Mit einer ästhetischen Raumgestaltung, abwechslungsreichem Medieneinsatz, interaktiven Wissens-Stationen und spannenden Exponaten spricht die innovative Ausstellung Menschen aller Altersgruppen an.

 

Die dynamische Entwicklung der Landschaft wird ebenso deutlich wie die gegenwärtigen Veränderungsprozesse. Die Erlebnisausstellung soll zur spielerischen Entdeckung einladen, begeistern und Identifikation mit den ästhetischen und ökologischen Werten der Landschaft bieten - und so zum Schutz des Naturerbes aufrufen. Gefördert wurde die Ausstellung von der Possehl-Stiftung und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

 

 

 

Welcome to the Museum für Natur und Umwelt

The Museum of Nature and Environment, which covers three floors, offers visitors exciting insights into the broad variety of animal species of Schleswig-Holstein and its natural history. The museum also regularly hosts exhibitions on current topics.

 

Experience a journey through time to past earth periods, when this country was still covered by water. Many extinct lifeforms are displayed as fossils. The Pampauer whales, which swam here 10 million years ago, are without doubt the museum´s most important exhibits.                                     

 

Other highlights of the museum´s exhibitions include dioramas showing animals in their environment and typical land forms in our area. Visit aquariums and terrariums inhabitated by fish, reptiles, amphibians and invertebrates. Observe the behaviour of bees in their hive. With the help of the "Luebeck bee dance clock" you can even learn to interpret the language of bees.

 

We owe a big dept of gratitude to the Luebeck physician Johann Julius Walbaum. It was his bequest in 1799 which formed the basis of the former Museum of Natural History in Lübeck and also his intention to teach natural sciences and nature worship. That is still our policy today.

 

The museum offers lectures, guided tours and a variety of pedagogical programmes, which can be arranged individually.

Umweltbildungszentrum
Aktuelle Termine
SA | 20.09.2014 | 14:00
"Zwiebelfest" mit dem Förderverein des Museums für Natur und Umwelt
Anmeldung bis 13.9.2014 unter 04131 2845672
mehr Informationen
SA | 20.09.2014 | 14:30
Service
Pilzberatung mit Erhard Sacher
Anmeldung unter 0451 122-4122
mehr Informationen
SO | 21.09.2014 | 14:00
Exkursion
"Tiere und Pflanzen im Bach" mit Wojciech Nowak,
Veranstalter: BUND Lübeck, Koop: Museum für Natur und Umwelt
mehr Informationen
Alle Termine anzeigen
Adresse
Musterbahn 8
23552 Lübeck
Telefon 0451 - 122 41 22
Telefax 0451 - 122 41 99
Öffnungszeiten

Di | 13.5. 2014 | Ab 13:30 Uhr GESCHLOSSEN!
Di-Fr  9-17 Uhr und  Sa-So  10-17 Uhr
montags geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
6 / 3 / 2 €
Öffnungszeiten
für die Feiertage
Neujahr: geschlossen
Karfreitag: geöffnet
Ostersonntag: geöffnet
Ostermontag: geschlossen
1. Mai: geöffnet
Himmelfahrt: geöffnet
Pfingstsonntag: geöffnet
Pfingstmontag: geöffnet
3. Oktober: geöffnet
Heiligabend: geschlossen
1. Weihnachtsfeiertag: geschlossen
2. Weihnachtsfeiertag: geöffnet
Silvester: geschlossen